Die Hospizidee

Nicht alleine gehen

  • Im Mittelalter waren Hospize Herbergen.
    Dort fand der Reisende Verpflegung und einen Platz zur Rast.
    Ebenfalls waren Hospize ein Ort, in dem Kranke gepflegt wurden.

  • 1967 griff die Ärztin Cicely Saunders die Hospizidee wieder auf und gründete das “Christopher-Hospice” in London.

  • Daraus entwickelte sich eine weltweite Bewegung mit dem Ziel, Schwerkranke und Sterbende auf ihrem letzten Weg zu begleiten.  


Wir möchten...

  • dass das Thema Sterben, Tod und Trauer  wieder in das Leben integriert wird.

  • dass die Würde des Menschen in allen Lebensphasen geachtet wird.  

  • Kranke in ihrem sozialen gewohnten Umfeld leben lassen, damit sie ihren Weg menschenwürdig beenden können  

  • Angehörigen Mut zusprechen und Kraft geben    

  • Schwerkranke und sterbende Menschen im häuslichen und institutionellen Bereich begleiten. Dort, wo sie sich zu Hause fühlen.